Melanie im Boot beim Ruderkurs

Auf dem Wasser sein, mit Sport und einem sympathischen Verein zu verbinden – das war meine Motivation, mich für den Anfänger-Ruderkurs bei der RV Bille anzumelden. Im vierwöchigen Vorkurs haben wir unsere wintermüden Muskeln im Sportraum fitter gemacht. So konnten wir auch schon mal den Verein und seine Mitglieder besser kennen lernen. 

Anfang Mai ging es dann das erste Mal auf’s Wasser. Dank der supernetten und immer hilfsbereiten Steuerfrauen und -männer lernten wir einiges rund ums Rudern, vom Einsteigen über den Bewegungsablauf im Boot bis hin zum Verstauen der Boote und Skulls im Bootshaus. So drehten wir einige Runden um die Bille-Inseln – im Zweier, Vierer, Achter und sogar Einer. 

Mitte Juli waren die 10 Wochen des Anfänger-Kurses vorbei. Weitermachen? Na klar! Ich bin nun Vereinsmitglied und freue mich nicht nur darauf, auf der Bille meine Rudertechnik weiter zu verbessern, sondern auch auf das Zusammensitzen am Wasser danach und das Anpacken bei der Matjesregatta! 

(Autorin: Melanie S.)