Beiträge

RV Bille neue Trainer Sandra und Jan-Hinnerk

Sechs Wochenenden mit je 20 Stunden – so lange dauert der Lehrgang, um die Trainerlizenz C mit Schwerpunkt Rudern zu erlangen. Damit nicht genug, auch fünf Hospitationen bei Trainern anderer Rudervereine, Hausaufgaben und eine Abschlussprüfung gehören dazu. Das zeigt das hohe Niveau dieser Trainerausbildung. Umso schöner ist es, dass die beiden RVB-Mitglieder Sandra und Jan-Hinnerk dies auf sich genommen haben und nun ihr neues Wissen und viele neue Ideen in das Rudertraining auf der Bille einbringen möchten.

Der Inhalt des Lehrgangs, der vom Allgemeinen Alster-Club (AAC) und dem Norddeutschen Ruderer-Bund (NRB) Landesverband Hamburg organisiert wurde, umfasste nicht nur die Theorie zu den Rechten und Pflichten eines Trainers sowie Erste Hilfe, sondern auch schwierige aber wichtige Themen wie Prävention vor sexualisierter Gewalt im Sport. Natürlich wurden auch Bootskunde und die korrekte Rudertechnik behandelt. Letztere wurde dann in der Praxis vor den wachsamen Augen der Hamburger Landestrainer erarbeitet. Weitere Bestandteile der praktischen Übungen waren die Rettung von Personen und auch das Training in der Halle, um ein sinnvolles Sportprogramm für die Wintermonate zu erstellen.

Weiterlesen

Am letzten Samstag im November wurde im Bootshaus an der Bille kräftig gewerkelt. Es musste Platz geschaffen werden, für das neue Boot der RV Bille.

Über ein Jahr ist es her, dass erste Bemühungen für den neuen 6er gestartet wurden. Hintergrund war der Wunsch, damit mehr passende Boote für die jeweils Ruderwilligen anzubieten. Wichtig war aber auch die Möglichkeit, das Boot flexibel als Riemen oder Doppel rudern zu können und das geringe Gewicht, damit es auch ältere Bootsbesatzungen problemlos aufs Wasser setzen können.

Weiterlesen
Wappen der Rudervereinigung Bille

Auch dieses Jahr mussten wir aufgrund der großen Nachfrage das Anmeldefenster vorzeitig schließen. Bereits nach zwei Tagen waren mehr als die Hälfte der Startplätze vergeben. Gemeldet sind nun 120 Boote.

Das Teilnehmerfeld besteht aus mehr als 500 Aktiven aus 23 Vereinen – von Neulingen aus unserem diesjährigen Anfängerruderkurs bis hin zu ehemaligen Mitgliedern des Deutschland-Achters.

Wir freuen uns auch dieses Jahr auf einen fairen und spannenden Wettkampf. Beenden werden wir den Tag übrigens wieder mit unserem traditionellen Matjesessen und der anschließenden Party mit „open end“.

Mitglieder des RV Bille bei der Regatta Wilhelmsburg

Am Samstag um 9:00 Uhr kamen Alex und Anne im Wilhelmsburger Ruderclub mit dem Fahrrad an. Klaus war schon längst da und auch alle anderen Thomas, Stefan, Manne und Henning tauchten bald beim Bootsanhänger auf. Es war noch nicht so heiß und wir machten uns daran den Tümmler als Riemenboot auf zu riggern, für den ersten Start von 300 Metern um 10:30 Uhr mit Henning, Alex, Thomas und Anne. Gegen unsere Gegner aus dem Wilhelmburger Ruderclub hatten wir keine Chance und verloren das Rennen.

Aber es war auf jeden Fall eine gute Erfahrung das Rennen geriemt zu sein.

Die Herren Manne, Peter, Stefan und Andreas im Riemenboot waren leider auch nicht erfolgreich. Es wurde immer wärmer. Wir mussten die Boote von der Wiese noch ungefähr 200 Meter zum Steg tragen. Für das nächste Jahr müssen wir uns merken, dass wir uns erkundigen wie viele Achter an der Regatta teilnehmen, damit wir nicht unseren Achter auf dem Anhänger transportieren müssen. 

Weiterlesen
Vereinsmitglieder beim Grillen

Seit einiger Zeit bietet die RV Bille Anfängerkurse mit auf Wunsch vorgeschalteten Vorkursen an.

Der diesjährige Kurs war gut besucht und auch ich habe mich entschlossen, wieder teilzunehmen.  „Wieder“ deshalb, weil ich vor einiger Zeit schon einmal einen Kurs gemacht hatte, aber dann nicht mehr zum Rudern gekommen bin und mich unsicher dabei fühlte, zum Wiedereinstieg gleich mit erfahrenen „alten Hasen“ mitzurudern.

Weiterlesen
Melanie im Boot beim Ruderkurs

Auf dem Wasser sein, mit Sport und einem sympathischen Verein zu verbinden – das war meine Motivation, mich für den Anfänger-Ruderkurs bei der RV Bille anzumelden. Im vierwöchigen Vorkurs haben wir unsere wintermüden Muskeln im Sportraum fitter gemacht. So konnten wir auch schon mal den Verein und seine Mitglieder besser kennen lernen. 

Anfang Mai ging es dann das erste Mal auf’s Wasser. Dank der supernetten und immer hilfsbereiten Steuerfrauen und -männer lernten wir einiges rund ums Rudern, vom Einsteigen über den Bewegungsablauf im Boot bis hin zum Verstauen der Boote und Skulls im Bootshaus. So drehten wir einige Runden um die Bille-Inseln – im Zweier, Vierer, Achter und sogar Einer. 

Weiterlesen
Wappen der Rudervereinigung Bille

Am 15. Juni haben wir am diesjährigen Staffelrudern des Hamburger und Germania Ruder Clubs auf der Alster teilgenommen. Zusammen starteten wir erneut in einer Renngemeinschaft mit unseren Freunden des Biller Ruder Clubs v. 1883 e. V. und des Ruderclubs Protesia v. 1907 e. V.  – sowie in diesem Jahr zusätzlich auch mit den Gästen von der Frankfurter Rudergesellschaft Sachsenhausen v. 1879 e. V. 
Bis kurz vor Beginn erschien noch fraglich, ob der Wettbewerb überhaupt stattfinden konnte, da die Zeichen nach der Wettervorhersage auf Gewitter standen. Petrus hatte jedoch glücklicherweise ein Einsehen mit uns „Verrückten mit den Booten“ (ausnahmsweise ohne Matjes), verschonte uns und belohnte uns zwischenzeitlich sogar mit einigen kräftigen Sonnenstrahlen.

Weiterlesen